Dressurprüfung 2015

Unser 17-wöchiger Hundeführerlehrgang endete mit der Dressurprügung am 19. Juli.

Bei „durchwachsenem Wetter“ starteten wir um ca. 8:30 Uhr mit den Prüfungsfächern für Begleithunde und Jagdhunde. So stellten sich elf Jagdhunde und sechs Begleithunde und deren Führer der Prüfung.

Vor der Preisvergabe um 14:00 Uhr begrüßte Vorsitzender Karl-Heinz Inzelsberger neben den „Prüflingen“ seine Vorstands-Kollegen und zahlreiche Zaungäste nochmals offiziell. Er bedankte sich besonders bei den Richtern (Raimund Eckert, Franz Fellinger, Rainer Maisel, Daniel Roth, Reiner Schmidt  und Claus Schwager) und natürlich beim Schäferhundeverein Pegnitz, dessen Gelände wir für die Ausbildung und Prüfung nutzen durften. Besonderer Dank geht hier an Familie Kläning, die nicht nur am Prüfungstag bestens für Verpflegung gesorgt haben.
Waldemar Dressel, Erster Vorstand des Schäferhunde-Vereins bedankte sich für die angenehme Zusammenarbeit. Wohl einzigartig sei die gemeinsame Ausbildung von Jagd-und Begleithunden in Kooperation von Jägern und Rassehunde-Führern, zumindest in Nordbayern.
Günther Schmitt, unser erster Hundereferent dedankte sich im Anschluss bei „seiner Mannschaft“ für die geleistete Arbeit im Hundeführerlehrgang. Für die Jagdhunde geht die Ausbildung ohne Unterbrechung bis zur Brauchbarkeitsprüfung noch weiter. Auch den Richtern ist man besonders dankbar. Standen sie doch wie auch in den Vorjahren unentgeltlich quasi auf Abruf zur Verfügung.
Alle Hunde haben bestanden, so konnten den Führern die entsprechenden Urkunden ausgehändigt werden.

15_dressur_jh

Bei den Jagdhunden gab es insgesamt fünf mal den Ersten Platz.

[table]
Rang,Hund,Führer,Punkte
1,Deutsch Kurzhaar "Hanna von der Königsleite",Ilona Inzelsberger,80
2,Jagd-Terrier "Emba vom Grenzkamm",Ann-Sophie Krause,78
3,Deutsch Wachtel "Mira vom Wildererstein",Andreas Münch,77
[/table]

Bei den Jagdhunden können wir auch noch ein Novum verkünden: Nach neuer Prüfungsordnung des Bayerischen Jagdverbandes können Bracken und Schweißhunde, die nicht im Apportieren ausgebildet wurden, in Alternativ-Fächern geprüft werden.

– 100 Meter pirschen, frei bei Fuß
– 100 Meter folgen auf der Führerfährte
– 5 Minuten ablegen am Rucksack

Hier konnte Peter Schießer mit seiner „Bella vom Weisachtal“ erfolgreich getestet werden.

 

15_dressur_bh

Bei den Begleithunden gab es vier Erste Plätze.

[table]
Rang,Hund,Führer,Punkte
1,Rhodesian Ridgeback "Okambara Isimanga Zwanga A.C.",Irina Holzheu,76
1,Labrador "Hanna Leenie von der Rabenleite",Marga Speckner,76
3,Flat-Coated Retriever "Cherie my best Friend",Astrid Jung,74
[/table]

 

Brauchbarkeitsprüfung 2014

Ho..Rüd..ho…
Seid dem 20. Juli wurde jede Woche am Sonntagmorgen im Revier Pegnitz/Bronn trainiert. Aber das ganze Team von Günther Schmitt war auch unter der Woche für die Prüflinge mit Rat und Tat verfügbar.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Revierbesitzer, indem sie uns das Revier zur Verfügung gestellt haben, uns so toll nun schon vierten Jahr unterstützen.
Am 21. September war es dann so weit.
11 Gespanne traten an um …. Schweiß oder die gesamte Brauchbarkeitsprüfung abzulegen.
IMG_5920aPetrus war wirklich nur Fischer und kein Jäger…. Im Juli bei der Dressur war es brütend heiß und bei unserer Brauchbarkeit hat es geregnet was ging. Da half auch nicht der Blick gegen Himmel von unserem Hundereferenten Günther Schmitt zu Beginn.
Los ging es mit dem Appell. IMG_5926aDann wurde aufgeteilt in Gruppen um folgende Fächer zu prüfen…
Schweißarbeit auf Schalenwild
Anschneide Prüfung
Verloren bringen Haarnutzwild und Federwild mit Ente im tiefen Gewässer….
So wie Schussfestigkeit bei Suche im Feld und bei der Wasserarbeit.
Neun Gespanne konnten eine Urkunde mit nach hause nehmen.
Den ersten Preis nahm von 10 Jägern der einzige nicht Jäger mit nachhause. Er bedankte sich mit den Worten …. „ Ich habe noch nie in so kurzer Zeit so viele nette Menschen kennen gelernt, als in der Zeit der Ausbildung und Prüfung mit meiner Deutsch Drahthaarhündin Maxi  bei euch“  Das fand unser Vorstand Karl-Heinz Inzelsberger  nach der Preisübergabe  auch ganz toll. Auch eine Delegation des Schäferhunde-Vereins Pegnitz fand sich ein.
IMG_5961aEng zusammen gedrängt unter dem Zelt, welches am morgen aufgebaut wurde, haben wir die beendete Prüfung trotz Regen gefeiert.
Die Schmitt`s hatten sich wie jedes Jahr, ein schönes“ Dankeschön Geschenk“  für unsere Richter einfallen lassen.  Unser Dank geht an die Richter Dieter Lehnes, Franz Fellinger, Rainer Schmidt, Groß Hans, Moritz Friedl und Trautner Heinz.
Der größte Dank gilt allen Helfern die ab 07:30 bis 18:30 am Platz eisern die Stange hielten.
Auf ein neues im nächsten Jahr 😉 Anja Stahl

Abschluß Welpenkurs 2014

Nach dem gleichnamigen Titel “ Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei “ ging nun auch unser dies jähriger Welpen Kurs zu Ende.
IMG_37928 süße Fellnasen und ihre Besitzer haben sich vom 22. Mai bis zum 28. August jeweils Donnerstags von 17-18:30h auf dem Vereinsgelände des Schäferhundvereins Pegnitz e.V getroffen.
IMG_4233Mit viel Spaß und Spiel aber auch Grundgehorsamsübungen und Vorbereitungen für das kommende Hunde-Leben wurde der Grundstein gelegt.
Hundereferent Günther Schmitt hat sich bei allen Teilnehmern bedankt für die schönen Stunden. Er hat ihnen viel liebe und Achtsamkeit für ihre Vierbeiner ans Herz gelegt.
In diesem Sinne hoffen wir, das möglichst viele unser Motto…. vom Welpen bis zur Begleithund oder Brauchbarkeit… im kommenden Jahr in Anspruch nehmen. Damit alle ein schönes und entspanntes Leben haben. Sowohl Zwei- als auch Vierbeiner.

Hochzeitsspalier

Spontanität will gut durch organisiert sein. 😉

IMG_5299Und so kam es, das sich am 22. August um 13 Uhr die Truppe des Hundereferats und Teilnehmer des Brauchbarkeitskurs 2014 auf dem Parkplatz in Bad Berneck getroffen haben.
Der Grund dafür war die Hochzeit eines Kurs Teilnehmer, Christian Speckner.
IMG_5306Manuel Herlitz hat einen Pokal aus Holz und Trophäen gebaut und Elke Grüner hat ihn gravieren lassen. Noch schnell einen Tisch, Sekt und Gläser eingepackt und los ging es zur Burgkapelle bei Stein in der nähe von Bad Berneck. Dann wurde noch jedem eine Rose verpasst und das Brautpaar konnte kommen.
IMG_5339Christian und seine Nina haben sich mächtig gefreut als sie aus der Kapelle traten und uns sahen.
Wir ließen den Nachmittag dann auf der Frankenfarm ausklingen.
Anja Stahl