Ungewöhnliche Klänge in der Mensa


Jagdhornbläser begleiten die Wildwoche in der Bayreuther Uni Kantine

In dieser Woche wurden die Bayreuther Studenten beim Betreten der Mensa mit ansonsten ungewöhnlicher Musik zum Essen begrüßt. Die Jagdhornbläsergruppe der Jägervereinigung Pegnitz unter der Leitung von Loni Weidinger spielten während der Hauptessenszeit verschiedene Stücke auf dem Fürst-Pless-Horn und dem großen Parforcejagdhorn.

Norbert Ströbel, der Leiter der Uniküche, selbst passionierter Waidmann, hatte sich wieder was Besonderes einfallen lassen. Passend zur Herbstzeit servierte er „seinen Studenten“ eine Woche lang die verschiedensten Wildgerichte. Bei „Hirschkalbsteak in Zartbitterschokoladen-Holundersoße“ oder „Lasagne mit Wildbolognese und Waldpilzen“ lief den täglich im Schnitt 5.500 Essensgästen sicherlich das Wasser im Munde zusammen.

Wildwoche an der Uni 2013

„Jedenfalls gab es Applaus“, so Norbert Ströbel zufrieden. Applaus für die Jagdhornbläser und sicherlich auch für die dargebotenen Gerichte.

Norbert Ströbel will damit nicht nur Abwechslung bei seinen Gerichten bieten, sondern auch Werbung für heimisches Wildbret machen. Ein natürliches Lebensmittel, das nachhaltig erzeugt und genutzt wird und ganz ohne Medikamente und Wachstumsbeschleuniger auskommt.

Mit „Wildschweinpflanzerln auf Orangenwirsing“ schloß die Wildwoche an der Uni am Freitag. Und wird sicherlich auch im nächsten Jahr wiederholt werden.